Cover-Wettbewerb

Guten Abend ihr Guten,

 

die Webseite bestebookfinder.de sucht auf Instagram aus 12 ausgewählten Ebook-Titelbildern

das Cover 2017. Als Gewinn winkt ein 50 € Gutschein.

Die Betreiber der Webseite nahmen das Cover meines Romans "Visum fürs Paradies" in die Liste mit auf (vielen Dank dafür)!

 

Wer mitmachen möchte, kann gerne auf Instagram seinen Favoriten im Kommentarbereich nennen.

 

Hier der Link zum Contest: BesteBookCover2017

 

Also mein Favorit ist die Nummer 1 - wobei die Nummer 6 auch ein Augenfänger ist.

 

 

Interview mit Adrian Feder

Gleich zum Jahresanfang bekam ich die Möglichkeit für ein Interview.

Dafür vielen Dank an Ricky!

 

Interview auf Rickysbuchgeplauder

 

PS: Hier verrate ich den Veröffentlichungszeitraum für meinen neuen Roman ...

2018 - Neue Runde, neue Projekte

Ein frohes neues Jahr euch allen! 

Ich hoffe, eure Feiertage waren erholsam und der Rutsch gestaltete sich angenehm.

Das Jahr 2018 läutet eine neue Runde ein: Es wird bald Infos zu meinem neuen Romanprojekt geben.

Darüber hinaus wird der Bereich "Neuigkeiten" regelmäßiger neues Lesefutter anbieten.

 

Bis dahin,

 

euer Adrian

Visum fürs Paradies - demnächst erhältlich!

Ab 26/05/17 wird mein Erstling "Visum fürs Paradies" als eBook verfügbar sein!

 

Vor knapp 10 Jahren las ich die Rohfassung für einen Fantasie-Roman, der über Trolle und Orks handelte. Obwohl ich nie ein Buch über Trolle und Orks schreiben werde, bekam ich die Grundidee für meinen eigenen Roman. Damals, im Herbst 2007, besaß ich noch mehr Mumm, meine Kopfgeburt zu verdrängen. Acht Jahre später schlug das Alter (und meine Ehefrau) zu: Ich konnte nicht sein lassen, was ich nicht sein lassen kann. 25 Monate lang saß ich vorm Schreibtisch und tauchte in die Welt von Liam, um mich im Gewusel des Alltags auf die Suche nach dem besonderen Etwas zu begeben.

Möget ihr genauso mitgenommen werden, wie es Liam mit mir tat, und vielleicht findet ihr die eine (oder andere) Erinnerung wieder.

 

Beschreibung

 

Ob Schniedelfidel, Herr Paranoia oder Doktor Matjroschka – für Liam gibt es nur zwei Menschen, denen er nicht den Stempel seiner inneren Distanz aufdrückt: seiner Jugendliebe Jennifer, die Liam mit ihrer rätselhaften Art an die Grenze der Wirklichkeit bringt, und der Langduscherin Claire, die ihn mit ihrem Lebenshunger in den Bann zieht.

 

Zwischen Videospielen, Einsteins dubioser CD und John Lennons „Imagine“ wartet die Frage, wohin die nächste Entscheidung führt. Je weiter sich Liam in die Vergangenheit traut, desto näher kommt er seiner eigenen Zukunft. Er wird lernen, dass das Morgen nur mit einer der beiden Frauen existiert und dafür riskiert er nicht nur sich selbst. 

 

Leseprobe

 

Eine Leseprobe findet ihr hier.

 

Viel Spaß,

 

Euer Adrian Feder